Willkommen auf der Webpräsenz der Feldschützen Unterbach

AKTUELL:
    Juni  
Samstag 31. Kantonalschützenfest Bündnerland Gem. Rangeurbestätigung
    Juli  
Sonntag 01. Kantonalschützenfest Bündnerland Gem. Rangeurbestätigung
Samstag 14. Hirssimatch (Standplattausgabe 12.00 - 12.30 Uhr) bis in alle Nacht
Freitag 20. Vorschiessen Haslimeisterschaft am Hasliberg 17.00 - 20.00 Uhr
       
       
Aktuell:

Jahresmeisterschaft:

Die Zwischenrangliste der Jahresmeisterschaft, nach Frühlingsschiessen (Sektionsmeisterschaft)
vor Feldschiessen (Zaunschiessen) und Feldschiessen zeigt zu diesem Zeitpunkt ein bekanntes Gesicht. Wird die doch «wieder einmal» von Dres (STGW) Angeführt. Auf dem zweiten zwischenrang folgt Theo (57/03) vor Peter (STGW) und Roli (57/03). Der erste 90iger Schütze ist Kurt auf dem siebten Platz.

Der Imdorf Wanderpreis ist bereits entschieden und geht an Hans Kohler 62 (57/03). Hans erreicht ein Total von 152 Punkten. Fehlschiessen 70 Punkte und OP 82 Punkte. Einzig Simon Amacher könnte mit einem OP Maximum Resultat von 85 Punkten noch zu Hans aufschliessen. Da Hans aber das bessere Feldschiessen hat, ist ihm dieser Wanderpreis nicht mehr zu entreissen.

Herzliche Gratulation an Hans

Zwichenrangliste JM

Rangliste Imdorf Wanderpreis



Feldschiessen:

Ein Maximum, total sechs Feller Preise Gewehr 300 m und deren zwei Pistole 25 m.
Das ist die Ausbeute aus dem diesjährigen Feldschiessen im Schiessstand Meiringen 300 m und dem Pistolenschiessstand in Unterbach.

Markus Eggler, Meiringen erreicht das Punktemaximum von 72 Zählern.
Hans Kohler ist mit 70 Zählern bester Unterbächler und Feller Preis Gewinner.
Roland Mätzener und Dres Otth erreichen tolle 69 Punkte und verpassen den die begehrte Auszeichnung denkbar knapp.

Ranglisten


Zaunschiessen:

Alice Willener
stellt allen Favoriten en Bein und Gewinnt das Zaunschiessen 2018

Bei wunderbarem Frühlingswetter fand an «Wirzen» das Zaunschiessen statt. Die Total 45 Teilnehmern
(11 Gäste und 34 Unterbächler) kämpften ab 13 Uhr um Rang und Ehre. Nach einem Interessanten Wettkampf, einer vorzüglichen Bewirtung durch Marion und Ihr Team, konnte der Präsi abschliessend von einer sehr guten Beteiligung Berichten und die Rangliste Verlesen.
Zuoberst auf dem Podest stand Alice Willener mit ausgezeichneten 67 Punkten und darf somit den Wanderpreis für ein Jahr beherbergen.
Im zweiten Rang klassieret sich Peter Graber mit 66 Punkten. Gewinner des Gästes-Wanderpreises ist Christian Schranz mit 66 Punkten.

Rangliste


Bälmlicup:

Hausen Gewinnt den Bälmlicup 2018

Den zweiten Rang erreichte die Gruppe Unterbach 2 mit den Schützen Peter Moor, Theo Glarner und Dres Otth
Im dritten Rang ist Unterbach 1 mit den Schützen Roland Mätzener, Peter Graber und Toni Flühmann
Von den Vier Teilnehmeden Unterbächler Gruppen erreichten alle den Halbfinal und drei den Final

Rangliste


Amtscup:

Unterbach gewinnt den Amtscup


Am Samstag den 21. April fand der Oberhasler Amtscup in der Schiessanlage Innertkirchen statt. Bei sommerlichen Temperaturen wurde in fünfer Gruppen um Ruhm und Ehre geschossen.
Die total 22 Gruppen, wovon deren fünf Jungschützengruppen waren, lieferten sich einen Spanenden Wettstreit.
Zum Abschluss dann traten die Gruppen Unterbach 1, Hasliberg 1, Schattenhalb 1, 2 und 3, Innertkirchen 1 sowie Guttannen zum wohlverdienten Final an.
In diesem Final konnte dann die Gruppe aus Unterbach, jene von Hasliberg und Schattenhalb 3 auf die folgeplätze verweisen und gewann den Amtscup mit einem sehr guten Total von 690 Punkten.

Für Unterbach Schossen:
Roland Mätzener 141 Punkte
Theo Glarner 139 Punkte
Hans Kohler junior 138 Punkte
Ruedi Zumbrunn 137 Punkte
Bruno von Bergen 135 Punkte.

Herzliche Gratulation von euren Schützenkammeraden.

Rangliste Amtscup 2018


Zabenschiessen Brienzwiler:

Unterbach gewinnt den Sektionswettkampf mit einem Total von 734 Punkten


Die besten Einzelresultate erzielten:
Renè Huwiler, SG Brienz 98 Punkte
Markus Zumbrunn, FS Unterbach 97 Punkte
Zwahlen Markus, SG Wattenwil 96 Punkte

Ranliste Zabenschiessen


Frühlingsschiessen 2018:

Am 17., 18. Und 24. März fand das Frühlingsschiessen in Unterbach statt.
Bei besten Bedingungen, was in den vergangenen 28 Jahren nicht immer gegeben war, fanden sich beinahe 600 Schützinnen und Schützen im Hirssi ein.

Im Feld A konnte Ennetmoos Schützengesellschaft mit 480 Punkten den Sieg ergattern.Im

Feld D Schwang Trub i/E. Sportschützen mit 458 Punkten obenaus.

In den Einzelranglisten erreichten die Schützinnen und Schützen,

Megert Cédric mit 91 Punkten (Junioren) Blumenstein Feldschützen
Röthlisberger Karin mit 97 Punkten (Feld D Stgw-90) Signau Schützengesellschaft Höhe

Burch Michael mit 99 Punkten (Feld A STGW) Ennetmoos Schützengesellschaft, sowie
die Topresultate.


Ranglisten


Grümpler:

Vom Samstag 28. Oktober auf Sonntag 29. Oktober fand in der Hasli Lodge das Absenden statt.
Nach dem Traditionellen Blut- und Leberwurst Schmaus fanden die Gaben vom Ausschiessen und Auszeichnungen von diversen Wettkämpfen, den weg zu ihren neuen Besitzern.

Neuen Besitzern?

Zumindest beim Saustich hat das 2017 wieder einmal nichts Neues hervorgebracht. In den letzten fünf Jahren konnte lediglich Fritz Schneider im 2015 den Sieg von Dres Otth verhindern. In diesem Jahr war Josef Zemp welcher Dres ein wenig Feuer unter dem Allerwertesten machen konnte. Aber zu mehr als zu einer Handwarmer Jeans hat es auch im 2017 nicht gereicht.
Sieger im Sautich, wieder einmal, Dres Otth mit dem Maximum von 90 Punkten.

So unantastbar wie Dres im Saustich scheint ist im Gabenstich zum Glück niemand, ausgenommen der Doppelerfolg in 2012 und 2013 von Roland Mätzener.

Unantastbar? Naja!

Zum Glück geschieht es nicht oft das einer Abliegt und beim nächsten Mal Aufstehen schon alles klargemacht hat. Und zum Glück passierte das auch nicht gleich am ersten Grümpler Samstag.
Aber ab und an geschehen dann doch unglaubliche Dinge.
So geschehen im Hirssi, am Samstag den 14. Oktober 2017 kurz nach dem Mittag.
Nach ein paar «Aufwärm- Schüssen» hat Josef Zemp sich daran gemacht Unterbächler Geschichte zu Schreiben. Mit der Serie von 100 / 100 / 100 / 100 und 97 hat Josef die Grümplerglocke wohl mehr als verdient gehabt.

Bravo Josi

Alle Ranglisten vom Grümpler 2017


Jahresmeisterschaft:

Peter Graber (Jahresmeisterschaft und Hauptprogramme) sowie Kurt von Bergen (Imdorf Wanderpreis) sind die Gewinner des diesjährigen Jahresmeisterschafts Programme.

Jahresmeisterschaft


Becherschiessen:

Guttannen nicht zu schlagen
Am diesjährigen Becherschiessen in Hausen waren die Guttanner eine Klasse für sich und erreichten einen Doppelsieg in der Gruppe.
Guttannen Spreitloui mit 474 Punkten vermochter dabei die Gruppe Ritzli (Guttannen) und Unterbach Oltschibach um 10 Punkte zu distanzieren.
In der Einzelwertung Erzielten Peter Graber (FS Unterbach) Christian Rot, Urs von Bergen und Christian von Bergen (alle FS Guttannen) jeweils 98 Punkte.

Rangliste Becherschiessen


Haslimeisterschaft:

Altbekannte an den Ranglistenspitzen. Roth Christian im Feld A sowie Franz Bruno im Feld D stehen an der Haslimeisterschaft 2017 zuoberst auf dem Postest. Willi Toni und Huggler Markus im Feld A, Eggler Markus und Wenger Martin im Feld B komplettieren das Podium.

Zu den Ranglisten


Hirssimatch:

Leider haben nicht so viele Teilnehmer den Hirssimat bestritten wie auch schon und die zwanzig Teilnehmer bedeuten Teilnehmer Minus Rekord.
Den Finalteilnehmern und schlussendlich den drei Erstplatzierten konnte das aber egal sein.

Nach einem gemütlichen Grillabend und leckeren Süssspeisen durften, an der vom Präsidenten durchgeführten Rangverkündigung, die Schützen Markus Zumbrunn, Dres Otth und Peter Graber in ebendieser Reihenfolge die Medaillen entgegennehmen.


Die Rangliste


Berner Kantonalschützenferst:

Rangliste der Gesellschaft


Feldschiessen
:

Überzeugender Auftritt der Unterbächler am Feldschiessen:
Egger Ulrich und von Bergen Kurt  jeweils 69 Punke
Glarner Theo, Mätzener Roland, Zumbrunn Markus, Schneider Fritz, Iseli Stefan, Flühmann Toni und
Otth Christian jeweils 68 Punkte


Einzelwettschiessen
:

Unterbach mit unterschiedlichem Erfolg:
Während sich die Unterbächler im Feld D mit 691 an der Ranglistenspitze wiederfand und sich souverän für die Landesteilrunde Qualifizieren konnten, wurden jene im Feld A nach hinten durchgereicht und die 922 Punkte reichten nicht annähernd für eine Teilnahme in Thun.

Die Ranglisten