, Graber Peter

Jahresmeisterschaft 2022

Die Jahresmeisterschaft ist beendet.  

Spannung bis zum letzten Schuss, bot die Jahresmeisterschaft 2022.   Wie bereits im vorhergehenden Bericht zur Zwischenrangliste erwähnt, hat das Obligatorisch Programm und zum Schluss das Becherschiessen noch jede Menge Spannung sowie nervliche Belastung geboten. Vor dem Becherschiessen hatten sich noch einige Schützen die Voraussetzungen geschaffen um am Ende ganz oben auf der Rangliste zu stehen.  

Peter Graber hatte einen Punkt Vorsprung auf Simon Grossmann. Nur gerade zwei Punkte Rückstand hatten Dres Otth, Markus Zumbrunn und Kurt Von Bergen. Weitere drei Punkte Rückstand hatte Roland Mätzener. Da nicht davon auszugehen war das einer der obengenannten komplett versagen würde, hatten sich wohl die Nächsten auf der Rangliste keine realen Chancen mehr auf den ersten Platz in der Jahresmeisterschaft ausgerechnet.  

Dres konnte am Becherschiessen hervorragende 98 Punkte erzielen und zog mit Peter gleich, der 96 Punkte schoss.

Markus erreichte ausgezeichnete 97 Punkte und klassiert sich damit auf dem dritten Schlussrang.

Simon und Roland erzielten sehr gute 94 Punkte.

Kurt hatte wohl beim 10er Programm (Vancouver Stich) 95 Punkte und dem Vor- Becherschiessen 96 Punkte seine 10er alle eingezogen und erreichte am Becherschiessen 90 Punkte

(Roland und Kurt erhalten für ihre Resultate noch 2, respektive 3 Gutpunkte für die Jahresmeisterschaft)  

Erwähnenswert sind sicher auch die sehr guten 94 Punkte von Theo Glarner der dieses am Becherschiessen trotz einer 6 erreicht hatte.  

Ganze sieben Schützen erreichten in diesem Jahr 500 und mehr Punkte, das hat es noch nie gegeben.  

Peter konnte, dank der 72 Punkte am Feldschiessen, den ersten Rang gegen Dres verteidigen.  

Was Dres zu leisten im Stande ist hat er in diesem Jahr an den GM Hauptrunden, dem Oberländer- und Kantonalfinal eindrücklich bewiesen. Daher ist der Gewinner der Jahresmeisterschaft 2022 sehr Stolz Dres, für einmal noch, hinter sich gelassen zu haben.  

Auch einige Spannung versprach das Finale Becherschiessen im Bezug auf den Hauptprogramme Wanderpreis. Bestehend aus Feldschiessen, Obligatorisch Programm und dem Becherschiessen.  

Hier führte, vor dem Becherschiessen, Remo Neiger mit einem Punkt vor Dres. Dres hatte ja bekanntlich 98 Punkte vorgelegt und Remo, das schlechtere Feldschiessen aufweisend, musste es Dres gleichtun.

Leider konnte Remo aber den an sich selber gestellten Ansprüchen nicht ganz genügen und erreichte am Becherschiessen lediglich 85 Punkte.  

Der Hauptprogramme Wanderpreis geht somit im 2022 an Dres. Im zweiten Rang ist Peter, vor den Punktgleichen Markus  

Allen Teilnehmern der Jahresmeisterschaft 2022 ein grosses Dankeschön und Herzliche Gratulation für ihre Leistungen.

Alle  «Ranglisten» sind online.